Beine kreuzen

   
Ich stehe neben der Schulter des Pferdes. Blick nach vorne, so dass von vorne gesehen meine Beine neben den den Pferdevorderbeinen stehen. Dann kreuze ich mein äußeres Bein über mein inneres (das dem Pferd näher ist) und touchiere es mit meiner inneren Hand an der Schulter. Diesen Touchierpunkt kennt es schon von der Hinterhandwendung. Allerdings geht es bestimmt auch, ohne dass das Pferd schon Hinterhandwendung kennt. Als ich Vina die Hinterhandwendung beibringen wollte, waren die ersten Schritte noch etwas zögerlich, so dass ich auch daraus gleich das Beinekreuzen hätte machen können. Die Hinterhandwendung würde dann halt aus dem Beinekreuzen weiterentwickelt werden. Gleich nach dem ersten Schritt C/B und betont mit dem eigenen Körper wieder zurückgehen beim Parallelstellen der eigenen Beine. Meist kommt das Pferd dann automatisch wieder mit zurück und entkreuzt seine Beine auch wieder. Ev. auch noch mal C/B.

Hylling kreuzt inzwischen beide Beine von mir weg und auch zu mir hin. Manche Varianten besser, manche schlechter. Das zu mir herkreuzen krieg ich, indem ich selber nach außen kreuze und mit dem ganzen Körper mich so ein bisschen betont von ihr weg lehne. Da ist sie ziemlich schnell drauf gekommen, dass sie auch in meine Richtung kreuzen soll.

 

 

Mein Kreuzen ist etwas übertrieben, da wir noch ziemlich am Anfang waren.