Ich habe Hylling im Sommer 2004 auf einem Ritt über die Kjölur-Strecke (Nord-Süd) kennen gelernt. Nachdem ich sie einen halben Tag reiten durfte (sie war hauptsächlich zum Konditionsaufbau in der Herde dabei) und auch auf der letzten Etappe als Wunschpferd erhalten habe, war ich von ihr als Reitpferd begeistert. Als ich ein Jahr später auf der Suche nach einem eigenen Pferd war, schwirrte mir Hylling wieder im Hinterkopf herum. Ich hatte zwar einige Pferde in Deutschland ausprobiert, aber da sowieso der Island-Urlaub gebucht war, wollte ich dort auf jeden Fall die Augen aufhalten - natürlich auch besonders in Bezug auf Hylling.

Als der Urlaub vorbei war, gefiel mir Hylling noch besser. Ich habe lange überlegt, ob ich wirklich ein Pferd aus Island kaufen möchte, da die Möglichkeit größer ist als bei einem aus Deutschland, dass es Sommerekzem bekommt. Irgendwann bin ich zu dem Entschluss gekommen, sie zu kaufen, da ich mir sonst wahrscheinlich immer wieder überlegt hätte, was wäre denn, wenn ich sie gekauft hätte?

Seit Januar 2006 ist Hylling jetzt bei mir in Deutschland. Sie durfte schon gleich Bekanntschaft mit Clickertraining machen und hat eine Menge gelernt - und es geht natürlich noch weiter...

Und Sommerekzem? Das hat sie ganz klassisch im zweiten Sommer bekommen - aber mit Decke, Schmieren und sprühen haben wir es ganz gut im Griff.

Hier sind Berichte mit vielen Fotos und Filme.

 

Hylling heißt mit vollem Namen:

Hylling frá Hofsvöllum

(Bedeutung: Huldigung, Treue, Fata Morgana)

Hofsvellir ist ein Hof im Vesturdal im Skagafjördur im

Geb.: 1998

Vater: Hjörvar frá Ketilsstöðum

Mutter: Blika frá Goðdölum

Hylling bei www.stormhestar.de:
http://stormhestar.de/german/horse_view.asp?ID=52609